Digital Engineering

Ein besserer Draht zum Kunden dank Technologie & Innovation

Die passende Lösung finden

Neben der klaren Nutzerzentrierung und einer starken Markenpositionierung steht bei allen Digital-Projekten immer auch die Technologie im Zentrum – im Idealfall perfekt eingebettet und fast unsichtbar, aber omnipräsent in der Funktion. Dabei zeigt sich seit einigen Jahren ein Wandel: weg von monolithischen Systemen, hin zu hochspezialisierten Komponenten. Diese gilt es perfekt zu orchestrieren, um das Optimum aus Kernfunktionen, Effizienz und Wirtschaftlichkeit herauszuholen.


Ob hierfür moderne Headless-Lösungen oder klassische Front- oder Backend-Frameworks zum Einsatz kommen, ist immer von den entsprechenden Rahmenbedingungen abhängig. Die Planung dieses Zusammenspiels und die sinnvolle Aufteilung auf spezialisierte Partner gehört zu unseren Hauptaufgaben. Dabei gilt: Je näher eine Aufgabe an unseren Kernkompetenzen aus den anderen Leistungsbereichen liegt, desto wichtiger ist die Umsetzung inhouse.

Digital Craft im Frontend

Design und Frontend-Entwicklung voneinander losgelöst zu betrachten, macht aus heutiger Sicht keinen Sinn mehr. Bei Eyekon rücken diese Disziplinen deshalb eng zusammen. Entworfene Interfaces werden intern umgesetzt und erfüllen so die aktuellsten Anforderungen an die Bedienbarkeit und Kompatibilität von digitalen Anwendungen und Produkten. Nebst aller Innovation verstehen wir Frontend auch als digitales Handwerk: Saubere Lösungen, auf Ihre Aufgabe zugeschnitten, nachhaltig und erweiterbar.

Zum sinnvollen Ganzen im Backend

Insbesondere Content-Management-Systeme müssen einem hohen Anspruch an Anwenderfreundlichkeit erfüllen, um in der täglichen Nutzung zu bestehen. Dabei unterscheidet sich die Zweckmässigkeit je nach Anwendungsfall. Typo3 und Kirby setzen wir regelmässig ein, aber auch mit Drupal, Wordpress, Sitecore oder anderen, exotischeren Systemen haben wir bereits erfolgreich Projekte umgesetzt.


Bei einer sorgfältigen Evaluation der Anforderungen darf nicht vergessen werden: Nebst CMS-Content gehören Produkt-Daten aus PIM oder ERP oder Bild- und Video-Material aus einem DAM genauso zum Gesamtinhalt, und sollten aus den dafür zuständigen Systemen bezogen werden. Welches System (z.B. CMS, Shop oder ERP) dabei den Lead übernimmt, oder ob die einzelnen Systeme nur lose über ein Frontend-Framework gekoppelt werden, ist Teil des Digital Engineerings.

Leistungen

Wir bieten ein breites Spektrum an langjähriger Erfahrung und Wissen, welches sich stets weiterentwickelt durch unsere Neugier und die Lust auf Kreativität und strategisches Denken. Unsere Stärke ist das ganzheitliche Verständnis für Marken, Produkte, Prozesse und Benutzer. Immer anders. Immer effektiv.

  • Entwicklung kundenspezifischer Web- und Mobile-Applikationen
  • Integration von Software in bestehende Ökosysteme
  • Methoden, Prozesse und Organisationsstrukturen für Kunden-, Produktdaten und PLM (Product-Lifecycle-Management)
  • Entwicklung von Prototypen und MVPs
  • Hilfe, um den Graben zwischen Marketing und IT zu schliessen

Web- & Mobile Apps

Was wir uns ausdenken, können wir auch bauen.

  • Agile Entwicklung und Implemetierung
  • Tech-Prototypen und MVPs
  • Rapid Prototyping und Creative Coding
  • Progressive Web Apps
  • Full-Stack Development
  • New Technologies

E-Commerce

Produkte und Dienstleistungen erfolgreich online anbieten und Conversions optimieren.

  • Smart E-Shops
  • Konfiguratoren und Produktkataloge
  • 3D-Modelling und Daten-Visualisierung
  • Personalisierte Angebote und Kundenportale

Prozesse und Systeme

Durchgängigkeit und Verfügbarkeit von Daten gewährleisten.

  • Verkaufsprozesse digitalisieren
  • Marketing Automation

  • PLM (Product-Lifecycle-Management)
  • CMS-Evaluierung
  • Headless Systems
  • Crowd-Testing und Qualitätssicherung